Skip to Content

Als Gast der klösterlichen Morgenzeremonie

 

Kloster Thikse in Ladakh

Kloster Thikse in Ladakh

Es ist 6.30 Uhr. Im noch pudrig-feinen Licht erreichen wir das mächtige Gelbmützen-Kloster Thikse, unweit Ladakh’s Hauptstadt Leh. Vom obersten Dach des imposanten, an den Potala von Lhasa erinnernden Komplexes, tröten zwei Mönche mit ihren Muschelhörnern. Sie rufen zur Puja, zum Morgengebet und ersten Mahlzeit.

Unser Platz in der Versammlungshalle ist ganz hinten, neben den Novizen. Viel gegenseitiges Hingucken und Zulächeln ist also Programm. Wir wissen um die potenziellen Fettnäpfchen – Reiseleiter sei Dank! - setzen uns nicht auf die niedrigen Tischchen, sicher auch nicht auf heilige Schriften oder Buddha-Bilder. Ganz vorne beginnt ein älterer Mönch mit dem Rezitieren der Mantras, und schon gehen die jugendlichen Mönche mit schweren Teekannen ringsum. Auch wir Gäste erhalten einen Pappbecher und vom milchig-süssen Getränk. Nein, es schwimmen keine Yakfettaugen obenauf, und ranzig schmeckt der Tee ebenfalls nicht…. Die Zeremonie zieht sich hin, der kleinste Novize schläft selig. Die Halbwüchsigen vergnügen sich mit etwas Schabernack, derweil die Älteren konzentriert bleiben.

Und wir Baumeler-Gäste? Wir kommen ganz klar zur Erkenntnis: Erleuchtung werden wir nicht so rasch erlangen, wir befinden uns gerade sehr intensiv im Stadium der Emotionen und damit der Gier. Zu intensiv und schön sind all die Eindrücke, die hier auf unsere Sinne prasseln, als dass wir sie loslassen möchten! ....Fortsetzung folgt!

 

Mail aus… Iraklia – von bunten Booten & griechischem Honig

Thumbnail : Mail aus… Iraklia – von bunten Booten & griechischem Honig

Nach zwei Wochen 08-15-Ferien in einem grossen Hotel auf Rhodos freute ich mich bereits auf die Heimreise. Das Griechenland-Virus erwischte ich erst am allerletzten Ferientag. Endlich hatte sich der ständige, starke Wind gelegt und ich konnte die bereits abgeschriebene Bootsfahrt zur ...

Über alle Berge

Jeden Frühling und Herbst ziehen Zehntausende iranischer Nomaden mit ihrem Hab und Gut über das Zagros-Massiv. Doch die traditionelle Lebensform droht verloren zu gehen.

von Susanna Müller, NZZ

Er könnte als Model in einem Magazin durchgehen, wie er so dasteht: grossgewachsen, drahtig, scharf geschnittene Gesichtszüge, kräftige dunkle Haare, kurzer Bart. Der haubenförmige Filzhut, das körperbetonte Hemd, die weiten Hosen, sie alle ...

3 Gründe warum die Wanderreise „Romantisches Cornwall“ auch nach 40 Jahren ein beliebter Klassiker ist

Thumbnail : 3 Gründe warum die Wanderreise „Romantisches Cornwall“ auch nach 40 Jahren ein beliebter Klassiker ist

Es gibt gewisse Orte, die muss man einfach einmal besucht haben. Rosamunde Pilcher hat Cornwall zu einem solchen Ort gemacht: Die Landschaften Cornwalls werden ausgiebig und eindrücklich beschrieben und von stark romantisierten Beschreibungen von Küsten, Häusern oder Orten ergänzt. Baumeler bietet nun seit 40 Jahren Wanderreisen nach Cornwall an, und ...

Das Gefühl von Freiheit in der Algarve

Thumbnail : Das Gefühl von Freiheit in der Algarve

Während unserem vierten Wandertag in der Algarve besuchten wir mehrere Highlights. Zum einen "Ponta da piedade" - ein wahres Paradies der faszinierenden Felsklippen! "Ponta da piedade" ist in der Nähe von der hübschen Hafenstadt Lagos, welche wir später ebenfalls noch besuchten, gelegen.

Nach ...

Meine Lieblingswanderung auf Lemnos

Thumbnail : Meine Lieblingswanderung auf Lemnos

Ausser mir gab es keine Reiseleiterin auf der noch unberührten Insel im Ägäischen Meer. Es war jedes Mal ein Ereignis, wenn einmal pro Woche auf dem Flughafen Hephaistos eine Maschine aus Zürich landete. Nach den erholsamen Ferien verabschiedeten sich die Gäste oft mit den folgenden Worten: „hoffentlich bleibt die Insel ...

Das, was in Erinnerung bleibt…

Thumbnail : Das, was in Erinnerung bleibt…

Was macht eine Reise einzigartig? Was bleibt, auch Jahre danach, noch haften? Wir erleben auf unseren Reisen ausserordentliches, besuchen Sehenswürdigkeiten und Denkmäler. Haben Aussicht auf traumhafte Landschaften, schwelgen in Ferienträumen...und doch bleiben am Ende vielleicht doch die Kleinigkeiten haften, die wir im ersten Moment als nicht ganz so wichtig erachten. ...

Mail aus… Kalamata – eine Griechenland-Reise ist beste Medizin

Thumbnail : Mail aus… Kalamata – eine Griechenland-Reise ist beste Medizin

Michael Widmer lebt seit 10 Jahren in Griechenland, ist mit einer Griechin verheiratet, Vater von zwei Kindern — und er arbeitet als Reiseleiter für Baumeler Reisen. In seinem Mail schreibt er über die griechische Gastfreundschaft, die auch den Flüchtlingen gilt.

Atemberaubend ist auch dieses Jahr die Blumenpracht. Ein bereits angenehm warmes Meer lädt zum ...

Tägliche Szenenwechsel

Thumbnail : Tägliche Szenenwechsel

Zu Recht sind die Bilder legendär: Die Steilklippen und Sandbuchten der Felsalgarve sind ein Augenschmaus! Weniger bekannt, aber schlicht zauberhaft: Zwischen Küste und der Serra liegt der Barrocal, der fruchtbare Obst- und Gemüsegarten Portugals mit lebhaften Kleinstädtchen maurischen Ursprungs. Wer sich nicht entscheiden mag, kommt mit auf die Wanderreise ‚Sonnige ...

Meine Lieblingswanderung in Japan

Thumbnail : Meine Lieblingswanderung in Japan

In einem deutschen Wandermagazin habe ich einmal gelesen: „Auf Schweizer Wanderwegen herrscht Grusspflicht“. Zuerst war ich schockiert. Danach habe ich gedacht, der Autor hat gar nicht so Unrecht. Nie begegnet man einem Wanderer ohne denselben mit einem – in meiner Region ...

Page : 1 / 10 1 2 3 4 5 6 7 Letzte ›

Kategorien

Baumeler AG, Luzern

Dies ist ein offizieller Blog der Baumeler AG in Luzern.

Zinggentorstrasse 1
6002 Luzern
Schweiz

T +41 (0) 41 418 65 65
http://www.baumeler.ch