Skip to Content

Island – Faszination pur

Ob Fussball-Europameisterschaft, neuer Präsident ohne Partei oder erwarteter Vulkanausbruch: Island mit seinen nur 330'000 Einwohnern ist erstaunlich oft in den Schlagzeilen. Island elektrisiert.

Die Insel am Polarkreis weckt Emotionen, Sehnsüchte, innere Bilder. Farbenspiele, klare Luft, Wind, Wetter, Weite, Wellen, Wale, Wasserfälle – Wärme! Auf der grössten Vulkaninsel der Erde ist Erdwärme immer ganz nah. So nah, dass in der Hauptstadt Reykjavík ganze Strassenzüge gegen Glätte beheizt werden. Die Wärme, die in Form von Dampf und heissem Wasser buchstäblich im Überfluss aus dem Boden sprudelt, ermöglicht sogar den Anbau von ropenfrüchten auf 65 Grad Nord – natürlich in Treibhäusern. Die Isländer sind ein findiges Völklein, spontan, kreativ, innovativ. «Thetta reddast» lautet eine beliebte Redensart: «Wird schon irgendwie gehen.»

FÄLLE UND FONTÄNEN

Panorama von Skogafoss mit RegenbogenEntdeckerfreudige könnten auf dieser unglaublich vielfältigen und kontrastreichen Insel, die mit ihren gut 100'000 Quadratkilometern etwa zweieinhalbmal so gross ist wie die Schweiz, Monate verbringen und doch Tag für Tag auf neue atemberaubende Sehenswürdigkeiten stossen. Aber auch eine Stippvisite von wenigen Tagen, etwa auf dem Weg nach Grönland, erlaubt unvergessliche Eindrücke von einigen der berühmtesten Anziehungspunkte auf der zweitgrössten Insel Europas.

Zum Beispiel eine Tagestour von Reykjavík aus zum «Goldenen Dreieck». Die Reise führt zuerst zum Thingvellir (Þingvellir) Nationalpark und Unesco-Welterbe, etwa 40 Kilometer östlich von Reykjavík am Nordufer des grössten Sees Islands, dem Þingvallavatn. Thingvellir ist die Wiege eines der ältesten Parlamente der Welt und gleichzeitig auch für seine Naturschätze und Geologie berühmt. Danach geht es weiter zum «Strokkur», am Weissen Fluss gelegen. Alle acht bis zehn Minuten stösst der wohl bekannteste Geysir Islands eine dampfende Wasserfontäne 20 Meter in die Luft, oft auch deutlich höher. Dem Weissen Fluss folgend erreicht man schliesslich das dritte Ziel, den Gullfoss. In gewaltigen Mengen rauscht der «Goldene Wasserfall» über zwei Stufen 32 Meter in einen tiefen Canyon. Oft zaubert die tiefstehende Sonne einen Regenbogen in die weiss stiebende Gischt.

WAHLEN UND WALE

Unweit vom Flughafen Keflavik gelegen, eignet sich ein Bad im Thermalwasser der berühmten Blauen Lagune bestens, um die berückenden Reiseeindrücke nochmals Revue passieren zu lassen. «Hast du gewusst, dass sich die isländischen Politiker bei Kontroversen hier beim gemeinsamen Baden oft gut einigen?» Die Stimme meines Badenachbars, der spontan das Gespräch sucht, holt mich aus der Träumerei. «Ich bin Gudmundur.» In Island sind alle per Du. «Und weisst du, dass wir extra eine Wahlurne an die EM nach Frankreich schafften, damit auch unsere Fussballfans dort unseren neuen Präsidenten wählen konnten?» Der bärtige Mittfünfziger blinzelt freundlich. «Wir finden immer gute Lösungen. Und unsere Erfolge an der EM! Das macht Freude, das eint!» Gespalten sind die Isländer hingegen, wenn es um den Walfang geht, räumt Gudmundur ein und macht seine Haltung klar: «Die Waljagd hier ist fast so etwas wie das Hobby eines einzelnen verrückten Industriellen, der eigene Millionen in diese Flotte pumpt. Sowas brauchen wir nicht. Bald gibt’s das nur noch in den Geschichtsbüchern. Waltourismus macht viel mehr Sinn.»

Gudmundur kennt sich aus. «Mit dem arktischen Meer im Norden und dem etwas weniger kalten Nordatlantik im Süden der Insel mischen sich hier zwei unterschiedliche Gewässer. Ihre nährstoffreichen Strömungen locken einen enormen Fischreichtum an. Und damit rund 20 verschiedene Walarten. Die blauen Augen des Isländers leuchten. «Ich war selber schon mehrmals zum Whale Watching draussen. Sichtungen sind fast garantiert!» Er empfiehlt eine Ausfahrt zur Beobachtung von Walen oder Delfinen ausgehend vom Hafen in Reykjavíks Stadtzentrum. «Oder von Húsavík, an unserer spektakulären Nordküste. Das sollte sich kein Naturfreund entgehen lassen!

Geysir Seljalandsfoss

Text: Hans Peter Roth

Als Gast der klösterlichen Morgenzeremonie

Thumbnail : Als Gast der klösterlichen Morgenzeremonie

 

Es ist 6.30 Uhr. Im noch pudrig-feinen Licht erreichen wir das mächtige Gelbmützen-Kloster Thikse, unweit Ladakh’s Hauptstadt Leh. Vom obersten Dach des imposanten, an den Potala von Lhasa erinnernden Komplexes, tröten zwei Mönche mit ihren Muschelhörnern. Sie rufen zur Puja, zum Morgengebet und ersten Mahlzeit. ...

Mail aus… Iraklia – von bunten Booten & griechischem Honig

Thumbnail : Mail aus… Iraklia – von bunten Booten & griechischem Honig

Nach zwei Wochen 08-15-Ferien in einem grossen Hotel auf Rhodos freute ich mich bereits auf die Heimreise. Das Griechenland-Virus erwischte ich erst am allerletzten Ferientag. Endlich hatte sich der ständige, starke Wind gelegt und ich konnte die bereits abgeschriebene Bootsfahrt zur ...

Über alle Berge

Jeden Frühling und Herbst ziehen Zehntausende iranischer Nomaden mit ihrem Hab und Gut über das Zagros-Massiv. Doch die traditionelle Lebensform droht verloren zu gehen.

von Susanna Müller, NZZ

Er könnte als Model in einem Magazin durchgehen, wie er so dasteht: grossgewachsen, drahtig, scharf geschnittene Gesichtszüge, kräftige dunkle Haare, kurzer Bart. Der haubenförmige Filzhut, das körperbetonte Hemd, die weiten Hosen, sie alle ...

3 Gründe warum die Wanderreise „Romantisches Cornwall“ auch nach 40 Jahren ein beliebter Klassiker ist

Thumbnail : 3 Gründe warum die Wanderreise „Romantisches Cornwall“ auch nach 40 Jahren ein beliebter Klassiker ist

Es gibt gewisse Orte, die muss man einfach einmal besucht haben. Rosamunde Pilcher hat Cornwall zu einem solchen Ort gemacht: Die Landschaften Cornwalls werden ausgiebig und eindrücklich beschrieben und von stark romantisierten Beschreibungen von Küsten, Häusern oder Orten ergänzt. Baumeler bietet nun seit 40 Jahren Wanderreisen nach Cornwall an, und ...

Das Gefühl von Freiheit in der Algarve

Thumbnail : Das Gefühl von Freiheit in der Algarve

Während unserem vierten Wandertag in der Algarve besuchten wir mehrere Highlights. Zum einen "Ponta da piedade" - ein wahres Paradies der faszinierenden Felsklippen! "Ponta da piedade" ist in der Nähe von der hübschen Hafenstadt Lagos, welche wir später ebenfalls noch besuchten, gelegen.

Nach ...

Meine Lieblingswanderung auf Lemnos

Thumbnail : Meine Lieblingswanderung auf Lemnos

Ausser mir gab es keine Reiseleiterin auf der noch unberührten Insel im Ägäischen Meer. Es war jedes Mal ein Ereignis, wenn einmal pro Woche auf dem Flughafen Hephaistos eine Maschine aus Zürich landete. Nach den erholsamen Ferien verabschiedeten sich die Gäste oft mit den folgenden Worten: „hoffentlich bleibt die Insel ...

Das, was in Erinnerung bleibt…

Thumbnail : Das, was in Erinnerung bleibt…

Was macht eine Reise einzigartig? Was bleibt, auch Jahre danach, noch haften? Wir erleben auf unseren Reisen ausserordentliches, besuchen Sehenswürdigkeiten und Denkmäler. Haben Aussicht auf traumhafte Landschaften, schwelgen in Ferienträumen...und doch bleiben am Ende vielleicht doch die Kleinigkeiten haften, die wir im ersten Moment als nicht ganz so wichtig erachten. ...

Mail aus… Kalamata – eine Griechenland-Reise ist beste Medizin

Thumbnail : Mail aus… Kalamata – eine Griechenland-Reise ist beste Medizin

Michael Widmer lebt seit 10 Jahren in Griechenland, ist mit einer Griechin verheiratet, Vater von zwei Kindern — und er arbeitet als Reiseleiter für Baumeler Reisen. In seinem Mail schreibt er über die griechische Gastfreundschaft, die auch den Flüchtlingen gilt.

Atemberaubend ist auch dieses Jahr die Blumenpracht. Ein bereits angenehm warmes Meer lädt zum ...

Tägliche Szenenwechsel

Thumbnail : Tägliche Szenenwechsel

Zu Recht sind die Bilder legendär: Die Steilklippen und Sandbuchten der Felsalgarve sind ein Augenschmaus! Weniger bekannt, aber schlicht zauberhaft: Zwischen Küste und der Serra liegt der Barrocal, der fruchtbare Obst- und Gemüsegarten Portugals mit lebhaften Kleinstädtchen maurischen Ursprungs. Wer sich nicht entscheiden mag, kommt mit auf die Wanderreise ‚Sonnige ...

Page : 1 / 10 1 2 3 4 5 6 7 Letzte ›

Kategorien

Baumeler AG, Luzern

Dies ist ein offizieller Blog der Baumeler AG in Luzern.

Zinggentorstrasse 1
6002 Luzern
Schweiz

T +41 (0) 41 418 65 65
http://www.baumeler.ch